19. MAI 2021 MANNHEIM

RIDE OF SILENCE 21

LOGO_Rentadesigner.png

WIR GEDENKEN 387 UNFALLOPFERN
DAVON 3 GETÖTETEN IN MANNHEIM
- Ride of Silence -

RIDE OF SILENCE 2021
Fahrraddemo in Mannheim mit Aufstellung eines Ghost Bikes in der Rheinstraße.

 

Jedes Jahr am dritten Mittwoch im Mai, findet weltweit der RIDE OF SILENCE statt, um denen im vergangenen Jahr verunfallten und verstorbenen Radfahrenden zu gedenken.

In Mannheim waren das 387 Unfälle wo Radfahrer*innen zu Schaden kamen und drei, die dabei getötet wurden. Es ist nicht mehr hinnehmbar für uns, dass vermeidbare Unfälle weiter geschehen, weil bei den Akteuren die das steuern können einfach nicht gehandelt wird. Diese Unfallopfer werden billigend in Kauf genommen um immer noch dem Auto und dem viel zu hohem Tempo 50 in den Orten hintenangestellt werden. Ich fordere echten Schutz für die „schwächsten“ Verkehrsteilnehmenden.

 

 

 

"Wir fahren dann als Kolonne von circa 50 Personen die drei tödlichen Unfallstellen ab und enden in der Innenstadthafen. Dort in der Rheinstraße stellen wir ein Fahrrad ab, um symbolisch der Person, die dort gestorben ist, zu gedenken.

 

Markus Schlegel,
ADFC Baden-Württemberg
QuadRadEntscheid Mannheim

Creative Commons.png