FÜR CHEMJO ZU PASSACH 1944

Wir haben das Schweben verlernt,

weh uns,

wir kleben am Weg.


Vom Leuchten der Sterne entfernt,

die Flügel gesenkt und träg.


So trotten die Füße ergeben.


Ach, Liebster, bevor es zu spät,

Versuchen wir’s, uns zu erheben. - Mascha Kaléko -

- Pessach ist eine Zeit des Erinnerns, sie erinnert uns daran, in schwierigen Zeiten die Hoffnung und den Mut nicht zu verlieren und darauf zu vertrauen, dass auch bessere Zeiten folgen werden. In diesem Sinne fröhliche Feiertage! Chang Pessach Sameach! -

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen